Ekaterina Zaplakhova (Violoncello)

Ekaterina Zaplakhova wurde 1986 in Leningrad (heutiges Sankt Petersburg), Russland, geboren und erhielt im Alter von sechs Jahren ihren ersten Cellounterricht. Nach ihrem Studium am Moskauer Konservatorium (Staatliches P.-I.-Tschaikowsky-Konservatorium) bei Kyrill Rodin und Prof. Natalia Gutman, das sie 2010 mit dem Bachelor abschloss, setzte sie ihr Master-Studium in Deutschland, an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin bei Prof. Claudio Bohórquez fort. Seit April 2013 studiert sie Konzertexamen an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, ebenfalls bei Claudio Bohórquez.

Orchestererfahrungen sammelte Ekaterina Zaplakhova u.a. als Solocellistin bei den Berlin Classic Players, als Orchesteraushilfe bei den Berliner Symphonikern, bei Tourneen der Philharmonie der Nationen unter Justus Frantz und bei Projekten der Kammerphilharmonie Amadé mit Frieder Obstfeld.

2012 konzertierte sie mit mehreren Orchestern mit dem Tripelkonzert von Beethoven in Italien. Meisterkurse u.a. bei Natalia Gutman, Prof. Ruth Killius, Prof. Eberhard Feltz, Prof. Kolja Blacher und Prof. Troels Svane gaben ihr weitere künstlerische Impulse in ihrer musikalischen Ausbildung.



© 2010 orchesterakademie-wiesbaden.de